Performance Ladeluftkühler

Reuter Motorsport performance Ladeluftkühler

Der Reuter Motorsport Performance Ladeluftkühler ist ideal für weitere Tuning-Maßnahmen

Performance Ladeluftkühler für Diesel ab 650 Euro
Performance Ladeluftkühler für Benziner ab 690 Euro

Bei hohen Temperaturen oder extremen Einsatzbedingungen ist unser Performance Ladeluftkühler unverzichtbar. Die Mehrleistung ist abhängig von den weiteren Komponenten.

Der LLK hat folgende Netzabmaße (520mm x 210mm x 130mm / gestuft = 11.752 cm³) und bietet damit eine um 85% größere Anströmfläche sowie 60% mehr Ladeluftvolumen gegenüber dem originalen Ladeluftkühler.

Das Performance-Hochleistungsnetz

bietet sehr gute Kühleigenschaften. Das Gewicht des Ladeluftkühlers beträgt 9,0kg. Im CAD entwickelte Freiform-Endkästen aus Aluminiumguss für bestmöglichen internen Luftstrom. Insgesamt hat dieser Ladeluftkühler weit aus weniger Gegendruck als der Serienkühler. Zusätzlich haben alle unsere Ladeluftkühler ein Anti-Korrosions-Beschichtung mit Wärmeleiteigenschaften. Dies garantiert eine optimale Kühlung mit deutlichem Leistungsanstieg. Die Montage erfolgt durch Austausch des OEM Ladeluftkühlers und ist einfach durchzuführen. Die originale Ladeluftschläuche können weiterhin verwendet werden. Alle unsere Produkte unterstehen einer stetigen qualitativen Überwachung.

Beispiel Einbauanleitung

Eine Anwendungsliste finden sie hier in Kürze. Sie können aber bereits jetzt über unseren Kontakt-Button oben in der Leiste eine Anfrage für ihr Fahrzeug stellen. Sie erhalten umgehend von uns eine Mail mit dem Angebot. Wir freuen uns auf ihre Nachricht !

Ein Ladeluftkühler (Abk. LLK, englisch intercooler) ist ein Wärmeübertrager, der im Ansaugtrakt eines aufgeladenen Verbrennungsmotors die Temperatur der dem Motor zugeführten Verbrennungsluft verringert. Er wird im Ansaugtrakt zwischen dem Verdichter (Verdichterrad eines Turboladers oder Kompressors) und dem Einlassventil eingebaut und führt einen Teil der Wärme ab, die durch die Verdichtung der Luft im Turbolader entsteht.

Ziel ist die Erhöhung von Leistung und Wirkungsgrad des Motors. Durch die Verringerung der Temperatur der zugeführten Luft ist im gleichen Volumen eine größere Luftmasse enthalten, dadurch kann proportional mehr Kraftstoff verbrannt werden. Der Ladeluftkühler erhöht somit die mögliche Abgabeleistung und steigert den Wirkungsgrad durch Senkung der Anfangstemperatur beim Carnot-Prozess.

Ladeluftkühler spielen nicht nur bei starken Motoren und im Renneinsatz eine Rolle, sondern auch beim Downsizing von Motoren, da die Ladeluftkühlung mehr Leistung und geringeren Verbrauch ermöglicht. Ladeluftkühler sind heute praktisch unverzichtbar, da die heute geforderten Verbrauchs- und Abgaswerte ohne sie sonst kaum erreicht werden würden.